Informationen zum systemischen Familienentwicklungsspiel finden Sie unter FIB - Familie in Balance

Über Mich

  • geb. 1963 in Bad Säckingen
  • aufgewachsen in Südbaden in einer Familie mit vier Kindern
  • verheiratet, zwei erwachsene Kinder
  • Autorin mehrerer Sach- und Fachbücher
  • Spielentwicklerin von FIB – FAMILIE IN BALANCE
Eva Tillmetz

Ausbildung

  • Kinderkrankenpflegeausbildung 1984-1985
  • Studium der Theologie, Nebenfächer: Psychologie, Pädagogik
    Ziel: Kinderkrankhausseelsorgerin, um Eltern beistehen zu können
  • Während des Studiums ehrenamtliche Referentin für Ehevorbereitungskurse und Familienbildung sowie ehrenamtliche Beraterin in der Telefonseelsorge
  • Studienabschluss: Theologie Diplom, LMU München, 1992
  • Ausbildung zur Paar- u. Familientherapeutin (DGSF) am Institut für systemische Supervision ISYS, Regensburg, 1996-1999
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)
  • Ausbildung zur Lehrtherapeutin am Institut für systemische Supervision ISYS, Regensburg, 2000-2007

Praktische Tätigkeiten

  • Aufbau der „Informations- und Koordinationsstelle für Flüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien“ und des muttersprachlichen „SOS-Telefons für Flüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien“
  • Praxis für Partnerschafts- und Familienberatung seit 1998
  • Initiatorin und langjährige Vorsitzende des Netz für Paare e.V. Regensburg 2001-2013

Lehrtätigkeiten / Trainings

  • Lehrtherapeutin für systemische Therapie (DGSF) seit 2007
  • Lehrende am Institut ISYS Bayern / Sachsen von 2002 bis 2013
  • Lehrende am Nürnberger Zentrum für systemische Familientherapie und Beratung, Fort- und Weiterbildung, Supervision und Coaching L.U.S.T seit 2013
  • Lehrbeauftragte an der Evangelischen Hochschule Nürnberg EVHN
  • Trainerin für EPL - Gesprächstraining für Paare
  • Trainerin und Trainer-Trainerin für Familienteam®, Profiteam und Klasseteam

Fortbildungen

  • Intimität in der Paarbeziehung, (David Schnarch)
  • Systemische und hypnotherapeutische Konzepte für Paartherapie und Sexualtherapie (Gunther Schmidt )
  • Intensivkurs zur Systemtheorie "Beratung und Therapie von Psychen und Organisationen" (Peter Fuchs)
  • Sexualtherapeutische Interventionen (Elfriede Pfrommer)
  • Hypnosystemische Arbeit bei Ängsten, Phobie, Panik (Bernhard Trenkle)
  • Körpertherapeutisches Vorgehen in der Paarberatung bei sexuellen Problemen (Elisabeth Breit-Schröder)
  • Umgang mit Schuld und Scham (Elisabeth Breit-Schröder)
  • Paar- und Sexualtherapeutische Interventionen (Brigitte Lämmle)
  • Körperpsychotherapeutische Interventionen (Brigitte Lämmle)

Meine Motivation

Für mich gibt es kaum etwas Spannenderes als die Entwicklung von Paarbeziehungen:
Zwei Menschen begegnen einander. Sie starten mit unfassbar großen Hoffnungen, angetrieben von Schmetterlingen im Bauch, und landen früher oder später in einem gemeinsamen Alltag.

Was dann kommt, verändert alles… Sei es ein Kind, sei es ein gemeinsames Lebensprojekt - die Paarbeziehung öffnet sich hin zu einem Dritten, das integriert werden möchte. Nun heißt es, eine gemeinsame Arbeitsbeziehung mit der Liebesbeziehung zu verknüpfen. Wie kann das gelingen? Das Abenteuer „Lebensgemeinschaft“ beginnt und damit eine enorme Chance persönlichen Wachstums.

"Ich werde am Du, ich werdend spreche ich Du.
Alles wirkliche Leben ist Begegnung.” Martin Buber

Kaum ein Mensch wird dich mit den Jahren so gut kennen, wie der eigene Partner/die eigene Partnerin. Keiner weiß dich so zu lieben und so zu verletzen. Kaum einer sagt dir so ehrlich, wie du dich veränderst, wie du auf andere wirkst. Wohin entwickelt sich die Beziehung? Nährt sie oder zehrt sie aus?

In Beziehungen lernen wir die eigenen Grenzen auszuloten, aber auch die eigenen Grenzen zu stecken. Nährende Beziehungen stabilisieren die psychische wie die körperliche Gesundheit, auszehrende Beziehungen gefährden sie.

Damit wir in Beziehungen achtsam und wertschätzend miteinander umgehen, brauchen wir Haltungen und Handlungsmöglichkeiten, dazu gehört der bewusste Umgang mit Gefühlen und Bedürfnissen, offene Kommunikation, sexuelle Neugier und Hingabe genauso wie Verantwortungsübernahme und Verlässlichkeit.

Manches davon hat jeder von uns bereits im Laufe seines Lebens gelernt - anderes können wir noch lernen! Partnerschaft ist ein wunderbarer Ort für Persönlichkeitsentwicklung.